Beruf:
Schauspieler, Produzent
Geburt:
23. Oktober 1976
in Vancouver, Kanada
Vater:
Jim Reynolds (Polizist)
Mutter:
Tammy Reynolds
Geschwister:
drei ältere Brüder
Familienstand:
geschieden
1. Ex-Frau:
Scarlett Johansson (Schauspielerin)
verheiratet von 2008 bis 2011
Kontakt:
c/o Creative Artists Agency
2000 Avenue of the Stars Los Angeles, CA 90067 USA
Ryan Reynolds
Biographie | Filmographie | Merchandise-Shop | Amazon-Shop

Hillside
Aufgewachsen unter Brüdern versuchte der smarte Typ und Strahlemann schon recht früh in der Filmbranche Fuß zu fassen, leider vorerst erfolglos. So spielte Ryan Reynolds bereits mit 15 Jahren für den Fernsehsender Nickelodeon in der Kinderserie Hillside mit und dreht einige unbedeutende Fernsehfilme, bis er aufgrund des stagnierenden Vorwärtskommens und der einhergehenden Enttäuschung den heimischen Bildschirmen und Leinwänden vorerst den Rücken kehrte. Dies sollte sich jedoch wenige Zeit später schlagartig ändern.

So stieß er Mitte der 90er mit dem damals erfolgreicheren Schauspieler Chris William Martin zusammen, der sein Talent entdeckte und ihn dazu bewegen konnte, mit nach Los Angeles zu gehen, wo Reynolds schließlich seine erste bedeutende Fernsehrolle erhielt.


Blade: Trinity
War Ein Trio zum Anbeissen vorerst nur von mäßigem Erfolg gekrönt, folgten auf einen hilfreichen Drehbuch-Reboot der Serie unter dem Roseanne-Drehbuchautor Kevin Abbott einige kleinere Rollen als Initialzündung, bis er schließlich mit Blade: Trinity und dem MGM Filmremake Amityville Horror - Eine wahre Geschichte auch von anderen Produzenten wahrgenommen wurde und sich vor Rollenangeboten kaum noch retten konnte. Auf den eher mittelmäßigen Smokin' Aces von Guy Ritchie folgten Auftritte in Chaos Theory, Vielleicht, vielleicht auch nicht, Zurück im Sommer und Adventureland. Nicht zu vergessen sei an dieser Stelle auch sein Gastauftritt in Scrubs.


Green Lantern
Mit X-Men Origins: Wolverine legte Ryan Reynolds in der Rolle des vom Helden zum Bösewicht gewandelten Deadpool einen actionreichen Nebenauftritt hin, der 2009 mit einer Hauptrolle in Selbst ist die Braut belohnt wurde. In der Superheldenkomödie Paper Man setzte er daraufhin seinen tragischen Heldenweg fort und ergatterte nach dem klaustrophobischen Thriller Buried - Lebend begraben 2011 die Titelrolle in der Comicverfilmung Green Lantern, der zurzeit noch in den Kinos läuft.


Safe House
Für die Zukunft ist Reynolds Drehplan auch weiterhin sehr eng gestrickt. So sind die Arbeiten zu dem Film Wie ausgewechselt bereits abgeschlossen, währen sich Safe House, The Croods und Turbo noch in der Nachbearbeitung befinden. In R.I.P.D. wird Reynolds 2013 die Rolle eines Polizisten spielen, der sich mit untoten Gesetzeshütern auf die Suche nach seinem eigenen Mörder begibt. Diese Rahmenhandlung basiert auf dem Comic von Peter M. Lenkov und wäre damit Reynolds vierte Mitarbeit an einer Comicbuch-Verfilmung, diesmal sogar an der Seite von Jeff Bridges. Für 2014 steht zudem ein Ableger der X-Men-Reihe bevor, indem weiter auf die Hintergründe des fanatischen Deadpool eingegangen wird, der sich im Laufe der Story langsam von einem Superhelden in einen Schurken verwandelt.

Ende letzten Jahres kürte das US-Magazin "People" Ryan Reynolds zum "Sexiest Man Alive". Als wäre dies ein Zeichen, wurde seine Ehe mit der Schauspielkollegin Scarlett Johansson im Juli diesen Jahres bereits wieder geschieden. Kennengelernt hatten sich beide nach seiner fünfjährigen Ehe mit der kanadischen Sängerin Alanis Morissette, die im Februar 2007 in die Brüche ging.



News zum Star:


05. April 2014 - Daniel Brühl neben Hellen Mirren und Ryan Reynolds in The Woman in Gold
06. März 2014 - Exzellenter Ryan Reynolds im kultigen Genre-Mix The Voices
30. Januar 2014 - Noch mehr Marvel-Mutanten auf der Big Screen - Channing Tatum als Gambit in X-Men Solo-Film im Gespräch
23. Januar 2014 - Safe House-Macher ist heißer Kandidat für den Regiestuhl von Assassins Creed
04. November 2013 - Was kommt bei der 20th Century Fox nach X-Men: Days of the Future Past - Deadpool-Movie möglich?


© 2014 MovieMaze.de