Beruf:
Schauspielerin & Produzentin
Geburt:
19.November 1961
in Fairfield, Connecticut
Vater:
Harry Hyra (Lehrer)
Mutter:
Susan Jordan (Lehrerin)
Geschwister:
Dana, Annie & Andrew
Familienstand:
geschieden
Ex-Mann:
Dennis Quaid (Schauspieler)
verheiratet von 1991 bis 2000
Kinder:
Jack Henry Quaid (*1992)
Kontakt:
c/o International Creative Management
8942 Wilshire Blvd
Beverly Hills, CA 90211
USA
Meg Ryan
Biographie | Filmographie | Merchandise-Shop | Amazon-Shop

Top Gun
Geboren als Margaret Mary Emily Anne Hyra im schönen Fairfield in Connecticut verbrachte das Mädchen das von ihren Freundinnen nur Peggy oder noch kürzer Meg genannt wurde eine recht normale Kindheit. Jedenfalls bis zu ihrem 15.Lebensjahr, dann nämlich verließ ihre Mutter Susan die Familie, um es in Los Angeles als Schauspielerin zu versuchen. Vater Harry, ein Mathelehrer zog Meg und ihre drei Geschwister Dana, Annie und Andrew von nun an alleine groß. Nach ihrem Abschluß an der Bethel High School schrieb sich Meg an der University of Connecticut ein, um dort Journalismus zu studieren.


When Harry Met Sally
Dank ihrer Mutter gelang es Meg eine Screen Actors Guild Card unter deren Mädchennamen Ryan zu bekommen und konnte so durch Auftritte in Werbespots das nötige Geld verdienen, um sich ihr Studium überhaupt finanzieren zu können. Ein paar Jahre später nahm die quirlige Studentin die Möglichkeit war eine Rolle im Film Rich and Famous zu übernehmen. Die Arbeit machte ihr so viel Spaß, daß sie beschloß ihr Studium abzubrechen und sich von nun an verstärkt der Schauspielerei zu widmen. Es folgten zunächst Auftritte in den TV Serien One of the Boys und Wildside sowie im Horrorfilm Amityville 3-D, bevor sie als Ehefrau von Mavericks Copiloten Goose in Top Gun zu sehen war.


French Kiss
1989 gelang dem American Sweetheart der große Durchbruch als sie in Rob Reiners When Harry Met Sally ihrem Kollegen Billy Christal und dem Kinopublikum zeigte, wie einfach es doch für eine Frau ist einen Orgasmus vorzutäuschen. Selbst Megs frischgebackener Ehemann Dennis Quaid, den die freche Schauspielerin bei den Dreharbeiten zum Sci-Fi Streifen Innerspace kennen und lieben lernte, wird nach dieser Darbietung an seiner Männlichkeit gezweifelt haben. So schlimm kanns jedoch nicht gewesen sein, denn die Ehe zwischen den beiden hielt schließlich noch eine ganze Dekade und zerbrach erst als Gladiator Russell Crowe in Megs Leben trat.


Addicted to Love
In den folgenden Jahren war Meg in zahlreichen Romanzen zu sehen, so zum Beispiel in Nora Ephrons Sleepless in Seattle mit Tom Hanks oder auch in I.Q. an der Seite von Tim Robbins. Ab und zu versuchte sich die charmante Blondine auch an anspruchsvolleren Rollen wie die der Alkoholikerin Alice Green in When a Man Loves a Woman, doch das Publikum hatte Meg bereits als Everybody's Darling abgestempelt und rannte erst wieder in die Kinos als sie mit Filmen wie French Kiss und Addicted to Love in bekannte Gefilde zurückkehrte. Ein Jahr später war sie die Stimme der Anastasia im gleichnamigen Zeichentrickfilm, eine Rolle die ihr sicherlich auch in einer Realverfilmung gut gestanden hätte.


Proof of Life
1998 fand sich das Erfolgsteam von Sleepless in Seattle bestehend aus Nora Ephron, Tom Hanks und Meg Ryan wieder ein, um eine weitere erfolgreiche Romantic-Comedy abzuliefern. In You've Got Mail spielen Tom und Meg zwei Buchhändler die sich im realen Leben hassen, über das Internet dann aber doch noch zueinander finden. Noch im gleichen Jahr konnte Meg als Ärztin in City of Angels Nicholas Cage davon überzeugen, seine Flügel an den Nagel zu hängen und ein irdisches Dasein mit ihr zu fristen. Als nächstes werden wir die liebenswerte Schausspielerin zusammen mit Russell Crowe in Proof of Life erleben dürfen und wenn während den Dreharbeiten vor der Kamera genau so viel passiert ist wie hinter ihr, dann können wir uns schon mal auf einen heißen Film gefaßt machen.



News zum Star:


26. Juni 2014 - Tom Hanks in Meg Ryans Ithaca
06. April 2011 - Meg Ryan einmal hinter der Kamera!
31. Mai 2007 - 'The Women' bekommt prominente Gesichter
09. November 2006 - Meg Ryan lästert über Männer
15. Februar 2005 - Meg Ryan in "The Role of a Lifetime"


© 2014 MovieMaze.de