Wo ist Fred!? Poster

Film-Seite zu Wo ist Fred!?
Trailer zu Wo ist Fred!?
Poster zu Wo ist Fred!?
Wallpaper zu Wo ist Fred!?
Charts-Statistiken zu Wo ist Fred!?
PDF zu Wo ist Fred!?

Wo ist Fred!?

(Wo ist Fred!?, 2006)

Durchschnittliche Redaktionswertung

58%



Inhalt

Um seiner allein erziehenden Freundin Mara seine Liebe zu beweisen, muss der Vorarbeiter Fred einen Wunsch ihres Sohnes Linus erfüllen: einen echten Ball der Basketballmannschaft Alba-Berlin. Da nach jedem gewonnen Spiel ein Ball in die Behindertentribüne geworfen wird, haben Fred und sein Kumpel Alex einen Plan ausgeheckt. Fred gibt sich als stummer Rollstuhlfahrer aus und fängt schließlich den begehrten Ball. Zum gleichen Zeitpunkt dreht die junge Regisseurin Denise einen Imagefilm für den behindertenfreundlichen Verein und kurioser Weise steht Fred plötzlich im Mittelpunkt des Geschehens.

Kritik

von Toni Straer

Wertung Kritik

71%

Von der Besetzungsliste her ein deutscher Blockbuster, aus Sicht der Story aber nicht mehr als ein durchschnittlicher Fernsehfilm. Zum Glück schafft es das gut gelaunte Starensemble aus Wo ist Fred!? eine liebenswürdige und unterhaltsame Komödie zu machen, bei der man auch einmal über kleine Schwächen und Durchhänger in der Handlung hinwegsehen kann.

Bild aus Wo ist Fred!? Der Streifen beginnt fulminant. Ein geglückter Gag folgt dem anderen und es gibt viele überaus witzige Szenen. Danach hat der Film jedoch einen Großteil seines Pulvers verschossen und er fällt in ein Loch, das durch die dünne Story nicht gestopft werden kann. Zwar gibt es immer wieder etwas zu lachen, aber die Qualität des Anfangs wird nicht mehr erreicht. Wenig überraschend steuert die Geschichte dann auf ihr vorhersehbar kitschiges Ende zu. Hieran merkt man deutlich wer an der Produktion von Wo ist Fred!? beteiligt war, denn die Handlung erinnert doch stark an einen typischen Donnerstag Abend-Film, welche unter dem Titel "Made by..." des Öfteren auf einem Privatsender laufen.

Die Besetzung von Wo ist Fred!? hingegen ist grandios. Mit Til Schweiger, Alexandra Maria Lara und Jürgen Vogel hat der Film drei Hochkaräter zu bieten und zudem ist mit Christoph Maria Herbst noch einer der erfolgreichsten Serienstars des Jahres an Bord. Das kommt dem Streifen mehr als zu gute. Schweiger und Lara spielen gewohnt souverän und sympathisch und beleben die Story mit ihrem Charme. Herbst, der durch seine Rolle als notorischer Kotzbrocken in "Stromberg" bekannt wurde, spielt amüsant, kommt aber neben den großen Schauspielern weniger zur Geltung. Highlight des Films ist in jedem Fall Jürgen Vogel. Er sprüht nur so vor Spiellaune und es macht sehr viel Spaß zuzusehen, wie er immer wieder versucht Fred aus so mancher misslichen Lage zu befreien.

Es gab sicherlich schon bessere deutsche Filme, beispielsweise Til Schweigers Barfuss. Aber auch Wo ist Fred!? bietet keine schlechte Unterhaltung. Sicherlich hat die Story einige Längen und ist nicht gerade das, was man tiefgründig und intelligent nennen würde, aber sie hält sich noch in einem erträglichen Rahmen. Und wer hier ein Auge zudrückt, der kann sich an den tollen Darstellern erfreuen. Diese und die starke erste halbe Stunde entschädigen für so einiges und machen Wo ist Fred!? zu einem annehmbaren Filmvergnügen.

Kurzkritik

von Florian Tritsch

Wertung Kurzkritik

44%

Eine Handlung, die noch alberner ist als das Drehbuch, das Jane Ainscough und Bora Dagtekin hier vorlegten, kann man sich eigentlich kaum vorstellen. Und auch die Regie von Anno Saul erinnert viel mehr an das Niveau einer schlechten 1980er Jahre Sitcom, von der furchtbaren Szene abgesehen, in der 12 Monkeys persifliert werden soll - die unterbietet wirklich alles.
So riecht eigentlich alles nach einem vllig misslungenen Film. Doch der gut aufgelegte Cast um Jrgen Vogel schafft es, durch viel Spielfreude das Ganze wenigstens noch auf ein halbwegs mittelmiges Niveau zu heben. Mehr allerdings auch nicht.



Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Keinohrhasen
Dt. Start: 20. Dez 2007
Vorschlag entfernen
 
 
 
 

 

© 2014 MovieMaze.de