Letters from Iwo Jima Poster

Film-Seite zu Letters from Iwo Jima
Trailer zu Letters from Iwo Jima
Poster zu Letters from Iwo Jima
Wallpaper zu Letters from Iwo Jima
Offizielle Seite
PDF zu Letters from Iwo Jima
Forum-Topic zu Letters from Iwo Jima

Letters from Iwo Jima

(Letters from Iwo Jima, 2006)

Durchschnittliche Redaktionswertung

90%



Inhalt

Während der amerikanischen Invasion auf Iwo Jima organisiert der japanische General Tadamichi Kuribayashi mit seinem Freund Baron Nishi, einem weltbekannten Olympiasieger im Reiten, die Verteidigung. Obwohl die japanischen Streitkräfte hoffnungslos unterlegen sind, leisten sie den US-Truppen über 40 Tage erbitterten Widerstand. Da viele Soldaten die Gewissheit haben, die Insel nicht lebend zu verlassen, schreiben sie unentwegt Briefe an ihre Angehörigen, um sich von ihnen zu verabschieden.

Kritik

von Julia Stache

Wertung Kritik

90%

Mit Letters from Iwo Jima präsentiert Clint Eastwood den zweiten Teil seines Kriegsdramas der Schlacht um die japanische Vulkaninsel. Erzählte Flags of Our Fathers den Angriff auf die japanische Insel aus amerikanischer Sicht, so liegt der Schwerpunkt nun auf der japanischen Sichtweise. Auch dieses Meisterwerk überzeugt durch brillante Kamera sowie die Kraftlosigkeit der Farben und ist in seiner Darstellung des Krieges noch eine Spur drastischer.

Bild aus Letters from Iwo Jima Vor 62 Jahren trafen amerikanische und japanische Truppen auf Iwo Jima aufeinander. Jahrzehnte später findet man Hunderte von Briefen in der Erde unter dem Vulkanberg vergraben. Briefe von japanischen Soldaten, die unter der Führung von General Kuribayashi gekämpft haben und ihr Leben ließen. Die Briefe geben den Toten eine Stimme, ein Gesicht und machen das Grauen deutlich. Diese Stimme ist es, die durch den Film trägt.

Bei der Schlacht um die 21 Kilometer große "Schwefel-Insel" (Iwo Jima) kamen 1945 insgesamt 22.000 japanische und mehr als 6000 amerikanische Soldaten ums Leben. Die Kämpfe dauerten, anders als von den amerikanischen Streitkräften geplant, mehrere Wochen. Niemand hatte mit dem erbitterten Widerstand des Gegners gerechnet. Nachdem in Flags of Our Fathers die Stürmung und Einnahme der Insel aus Sicht der Amerikaner gezeigt wurde, steht nun die japanische Sichtweise im Vordergrund. Die Japaner hatten sich in Höhlen in den Vulkanberg zurückgezogen, um von dort ihre Angriffe starten zu können. Doch sie schufen sich damit ihr eigenes Grab, wurden gnadenlos ausgeräuchert oder bei der Flucht erschossen. Halt gibt ihnen in den Tiefen des Berges nur General Kuribayashi. Seiner strategischen Planung ist es zu verdanken, dass die Insel solange gehalten werden konnte. Er ist es aber auch, der durch seine äußerst menschlichen Züge den Soldaten Kraft gibt.

Eastwood bringt dem Zuschauer das Grauen spürbar Nahe und weicht auch nicht vor sehr drastischen Darstellungen zurück. In einer der schlimmsten Szenen begeht eine ganze Gruppe von Soldaten Selbstmord, in dem alle nacheinander eine Handgranate vor ihrer Brust zünden. Der Splattereffekt macht die Sinnlosigkeit des Krieges noch um einiges deutlicher. Untermalt wird die bedrückende Stimmung, wie bereits in Flags, von einer beeindruckenden kraftlosen Farbe der Bilder, die kein schwarz-weiß sind, aber stark danach anmuten. Beide Filme spielen am gleichen Ort und bieten teilweise fast identische Szenen. Sie ergänzen sich beide wunderbar, stellen dabei aber keine Fortsetzung des jeweils anderen dar, sondern sind in sich abgeschlossen.

Eastwood betonte auf der Berlinale, dass es sich bei beiden Filmen nicht um Antikriegsfilme handelt. Den Krieg, den gibt es einfach und dass, was er hier schildert, gehört der Vergangenheit an. Die Sinnlosigkeit eines Krieges indes wird immer präsent bleiben. Er weiß dies für den Zuschauer auf sehr eindringliche Art zu veranschaulichen.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Flags of Our Fathers
Dt. Start: 18. Jan 2007
Vorschlag entfernen
Last Samurai
Dt. Start: 08. Jan 2004
Vorschlag entfernen
Pearl Harbor
Dt. Start: 07. Juni 2001
Vorschlag entfernen
Ode an die Freude
Dt. Start: 12. Juli 2007
Vorschlag entfernen
Windtalkers
Dt. Start: 01. Aug 2002
Vorschlag entfernen

 

© 2014 MovieMaze.de