Hals über Kopf Poster

Film-Seite zu Hals über Kopf
Trailer zu Hals über Kopf
Poster zu Hals über Kopf
Wallpaper zu Hals über Kopf
Offizielle Seite
PDF zu Hals über Kopf

Hals über Kopf

(Head over Heels, 2001)

Durchschnittliche Redaktionswertung

56%



Inhalt

Als Amanda wieder mal von ihrem Freund betrogen wird und sich gezwungenermaßen eine neue Wohnung suchen muß, landet sie schließlich im Appartement von vier Supermodels. Obwohl sich Amanda fest vorgenommen hat vorerst Single zu bleiben, verliebt sie sich sofort in den charmanten Nachbarn Jim. Bald stellt sich jedoch heraus, daß es sich bei Jim um einen äußerst gefährlichen Zeitgenossen handelt.

Kritik

von Johnny Wishbone

Wertung Kritik

56%

Bevor ich Euch sage was ich von Hals über Kopf halte, sollte ich vielleicht noch kurz erzählen was ich vor der Vorführung so erlebt habe. Es fing schon mal damit an, daß ich heute Vormittag noch einmal das Vergnügen hatte Save the Last Dance zu sehen und das auch noch ziemlich unverhofft. Nach dem absolut schwachsinnigen Wes Craven präsentiert Dracula wegen dem wir uns die letzte Nacht um die Ohren geschlagen haben, war das genau der Film den ich brauchte. Er hat mir meinen Glauben an die Filmwelt wieder gegeben und mich daran erinnert, wieviel Spaß man doch im Kino haben kann. Wenn ich ehrlich bin hat mir Save the Last Dance vorhin sogar noch besser gefallen als beim ersten Mal. Ich glaub da muß ich fast noch ein drittes Mal rein. Der Tage hatte also schon einmal so richtig gut begonnen. Nach dem Film war ich dann unterwegs, um ein paar Freunde zu besuchen und um einige Dinge zu erledigen, schließlich hatte ich noch ein wenig Zeit bis Hals über Kopf anfing. Unterwegs hab ich dann zufällig eine Freundin getroffen, die ich schon eine halbe Ewigkeit nicht mehr gesehen hatte und wie wir so ins Plaudern kommen, erzählt sie mir daß sie kürzlich ihren Freund verlassen hat weil der sie betrogen hatte und daß doch alle Männer Schweine wären und sie sowieso immer an die falschen Typen gerät. Entäuschung, Verzweiflung, Wut, Haß, all diese Gefühle sprüten gleichermaßen aus Ihr heraus, aber das haben wir ja schließlich alle schon einmal durchgemacht.

An dieser Stelle fragt Ihr Euch jetzt mit Sicherheit, warum ich das überhaupt alles erzähle. Nun, ich saß also etwa eine Stunde später im Kino und wartete auf den Beginn des Films über den ich eigentlich schon längst berichten sollte. Diesmal hatte ich es endlich wieder geschafft, völlig blanko und ohne jegliches Vorwissen ins Kino zu gehen, denn so macht ein Film meines Erachtens am meisten Spaß. Ja, und um was geht es dann in diesem Film? Um eine junge Frau die wieder mal von ihrem Freund betrogen wird und daraufhin völlig verzweifelt ist, weil sie andauernd an die falschen Typen gerät. Irgenwie kam mir das alles so seltsam vetraut vor. Natürlich war mir Amanda, die Hauptfigur des Films vom ersten Moment an sympathisch, schließlich hatte sie das verzweifelt-verheulte und denoch so ungemein süß-unschuldige Gesicht genauso gut drauf wie meine Freundin von vorhin. Jetzt war ich mal gespannt, welche Lösung uns Hollywood für dieses Dilemma anzubieten hatte. Der erste Schritt war ein Umzug in ein riesiges mit Supermodeln gefülltes Appartment gleich neben der Wohnung von Freddie Prince Jr. Da sich sowas in der Praxis eher schwierig gestaltet, war die Lehrstunde an dieser Stelle auch schon beendet. Trotzdem hatte mich der Film jetzt in seinen Bann gezogen und ich war gespannt, ob Amanda in Jim endlich ihren Mr.Perfect gefunden hatte. Welche turbulenten Ereignisse sich dann da so abspielten, werde ich Euch natürlich nicht verraten. Obwohl man als Zuschauer schon so eine gewisse Ahnung hat, daß nicht alles das ist wonach es aussieht, ist die Auflösung alles andere als offensichtlich und ich will ja niemandem die Spannung verderben.

Taugt der Film denn nun überhaupt etwas? Um es auf einen Punkt zu bringen, Hals über Kopf lebt einzig und allein von Monica Potter. Die Frau trägt mit ihren netten Versprechern, ihren lustigen Mißgeschicken und ihrer überaus charmanten Art den gesamten Film. Co-Star Freddie Prince Jr. ist nicht mehr als ein freundlich grinsendes Beiwerk. Es ist zwar schön, daß er zur Abwechslung mal keinen High School Schüler spielt, aber das Prince-Charming-Image konnte der Bursche noch immer nicht abschütteln. Dabei bin ich doch tatsächlich der Meinung, der Mann hätte das Zeug zum echten Schauspieler. Aber was macht der Kerl? Verpflichtet sich mit seiner Schnecke Sarah-Michelle Gellar für die Realverfilmung von Scooby Doo. Da fällt einem doch echt nichts mehr ein. Amandas witzige Mitbewohnerinnen sind in diesem Film für den ein oder anderen Supermodel-Scherz ganz gut, doch gegen Ende des Films schlittern sie haarscharf daran vorbei nervig zu werden. Aber wie gesagt, Monica Potter spielt ihre Rolle einfach klasse und so wird aus einer unoriginellen Das Fenster zum Hof-Idee eine vergnügliche Detektivgeschichte der besonderen Art.

Oder sollte ich vielleicht besser sagen: Und so hätte aus einer unoriginellen Das Fenster zum Hof-Idee eine vergnügliche Detektivgeschichte der besonderen Art werden können? Der Film macht nämlich leider einen ganz entscheidenden Fehler und gibt sich dadurch frühzeitig den Todesstoß. Angeregt von kommerziellen Erfolgen wie American Pie, Scary Movie oder den letzten paar Filmen der Farrelly Brüder, ließen es sich Ron Burch und David Kidd nicht nehmen, einige derbe und niveaulose Gags in ihren Film einzubauen und die zerstören leider die ganze Stimmung. Es sind zwar nicht unbedingt viele niveaulose Szenen, aber bereits die erste reicht aus, um den Film ins Mittelmaß abstürzen zu lassen aus dem er dann auch nicht wieder heraus kommt. Am Ende stellt man sich unweigerlich die Frage, warum die Autoren nicht in der Lage waren, aus einer durchaus interessanten Idee auch einen sehenswerten Film zu machen. Schade, denn Hals über Kopf hatte anfangs richtig Spaß gemacht. Zumindest habe ich nun eine Antwort auf die Frage bekommen, ob süße und treuherzige Frauen immer an die falschen Typen geraten. Das ist doch schon mal was.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Zum Glück Geküsst
Dt. Start: 17. Aug 2006
Vorschlag entfernen
Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?
Dt. Start: 17. Apr 2003
Vorschlag entfernen
10 Dinge, die ich an Dir hasse
Dt. Start: 21. Okt 1999
Vorschlag entfernen
30 über Nacht
Dt. Start: 09. Sep 2004
Vorschlag entfernen

 

© 2014 MovieMaze.de