!Zusammen! Poster

Film-Seite zu !Zusammen!
PDF zu !Zusammen!

!Zusammen!

(Tillsammans, 2000)

Durchschnittliche Redaktionswertung

50%



Inhalt

Als Elisabeth wieder einmal von ihrem Ehemann geschlagen wird, verläßt sie ihn und zieht gemeinsam mit den beiden Kindern zu ihrem Bruder Göran. Der lebt zusammen mit seinen Freunden in einer für die 70er Jahre typischen Kommune. Während sich Elisabeth schnell an die unkonventionelle Lebensart der Bewohner gewöhnt, sehnen sich ihre Kinder nach ihrem alten Zuhause und einer Welt in der nicht alle Werte total verdreht sind.

Kritik

von Thorsten Woner

Wertung Kritik

50%

Letzten Samstag im Schweden-Kurier, Seite 23, Spalte 4, Mietgesuche (Wohngemeinschaften): schwedische Kommune sucht nette(n) Mitbewohner(in). Wir sind eine junge, aufgeschlossene Truppe. Aufgeschlossen jedenfalls gegenüber allem was sich gegen das System, jegliche Art von Konvention oder einfach ohne nachzudenken gegen alles oder jeden richtet, Hauptsache immer schön betonen das wir ja so anders und besser sind. Wir denken die Welt verändern zu können indem wir uns gegen sie richten. Könnte ja vielleicht auch klappen aber im Grunde labern wir einfach nur selbzentrierten Müll und kriegen unsere verfilzten Ärsche so gut wie nie ans Tageslicht. Wir suchen jemanden der genauso viel Spaß an expliziten Ausführungen und Beschreibungen seiner Geschlechtskrankheiten hat wie wir selbst (schließlich sind wir ja, entgegen den Komsumzombies der Außenwelt, eins mit uns selbst und da gehört so was tolles wie das Auslassen von Körperpflege natürlich dazu). Wir geben uns gern Menschenliebend und Tolerant, suchen aber im Grunde jemanden der bereit ist, sein wahres ich und seine Gefühle von uns unterdrücken zu lassen, da wir in Wahrheit nicht sehr tolerant über unseren eigenen Horizont hinausdenkend sind. Wir essen kein Fleisch, allein der Idee und des tollen Images und nicht des Sinnes wegen und na ja, irgendwie dümpelt unser Leben versifft vor uns hin. Bei Interesse bitte Rauchzeichen (natürlich besitzen wir kein Telefon!) an die Chiffrenummer 08/15.

Der Film Zusammen funktioniert in seiner Aussage genauso aufdeckend und ironisch wie meine kleine Einleitung. Anfangs hatte ich zwar so meine Schwierigkeiten zu verstehen, daß der Regisseur die Dumpftröten der Kommune nicht in liebevoller Inszenierung huldigt, sondern enttarnt, aber als ich dahinterkam fing der Film an mir streckenweise gut zu gefallen. Trotzdem hatte ich so meine Probleme damit den teilweise wirklich unerträglichen Charakteren der Geschichte auch nur einen winzigst kleinen Hauch von Unterhaltungswert abzugewinnen. Da ist ein Eimer Gebrochenes besser zu ertragen wie diese Trottel die gefangen in ihrer eigenen Idealisierung total verblendet gar nichts mehr kapieren, in ihrer verträumten Welt der blinden Idiotie gefangen sind. Von der Inszenierung her hat der Film eine nicht wirklich ausgefallene Optik und ist stattdessen einfallslos: dieses, auf den jeweils im Moment sprechenden, Totalheranzoomen mag ja ein oder zwei mal funktionieren, aber in jeder Einstellung? Also da ist ein Knäckebrotkrümel aber tausendmal kreativer. Trotzdem gibts hier und da mal was zu lachen und man hat Spaß an der schwedischen Unverkrampftheit. Der Film hat sich mir erst so ab der Hälfte erträglich geöffnet und zum Schluß hin dachte ich mir, das es schon ok ist ihn einmal zu gucken, aber für ein zweites mal reichts dann auch wieder nicht. Alles in allem ist der Film teilsweise schmuddelig, teilsweise lustig, teilsweise von den Schauspielern her (klar Geschmackssache) gut, teilsweise aber auch nur noch schlimm und mit jedem Satz den sie von sich geben schmeckt man plötzlich den Fisch von letzter Woche im Hals. Regietechnisch ist Zusammen alles andere als einfallsreich oder kreativ, sondern sehr zurückhaltend aber ich bin mir echt nicht sicher ob das Talent oder Mangel an Talent ist. Als nette Abwechselung im gut sortierten Programmkino hat er mich nicht wirklich glücklich gemacht aber bereut ihn gesehen zu haben, habe ich dann auch wieder nicht. Zusammen ist wie ein abgelaufener Joghurt: man kann ihn zwar noch essen aber richtig gut schmeckt er nicht.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Zum Ausziehen Verführt
Dt. Start: 16. März 2006
Vorschlag entfernen
Die Brautjungfer
Dt. Start: 06. Jan 2005
Vorschlag entfernen
A Hole in my Heart
Dt. Start: nicht bekannt
Vorschlag entfernen
Happy Happy
Dt. Start: nicht bekannt
Vorschlag entfernen

 

© 2014 MovieMaze.de