Jurassic Park 3 Poster

Film-Seite zu Jurassic Park 3
Trailer zu Jurassic Park 3
Poster zu Jurassic Park 3
Wallpaper zu Jurassic Park 3
Offizielle Seite
PDF zu Jurassic Park 3
Forum-Topic zu Jurassic Park 3

Jurassic Park 3

(Jurassic Park 3, 2001)

Durchschnittliche Redaktionswertung

36%



Inhalt

Dinosaurierforscher und Isla Nublar Überlebender Dr. Alan Grant wird vom Ehepaar Paul und Amanda Kirby gebeten, ihren Rundflug über die zweite Dinoinsel Isla Sorna zu begleiten. Nachdem das Paar seine Forschungen finanziell unterstützt, läßt er sich überreden und begleitet die beiden zusammen mit seinem Mitarbeiter Billy Brennan. Zu spät bemerkt er, daß der Flug keine Sightseeing Tour, sondern eine Rettungsmission ist. Die Kirby's wollen auf den Insel landen, um ihren 14-jährigen Sohn zu suchen, der nach einem Unfall dort fest sitzt.

Kritik

von Thomas Straer

Wertung Kritik

36%

Im Jahre 1993 bescherte uns Regisseur Steven Spielberg den Dinofilm Jurassic Park. Die Dinosaurier aus dem Computer waren eine Sensation und die ganze Welt erfreute sich an diesem gelungenen Werk. Da der Film an der Kinokasse äußerst gut abgeschnitten hatte, mußte nach altem Hollywoodbrauch ein Sequel her. Im Jahre 1997 war es so weit und der zweite Streich Vergessene Welt - Jurassic Park lief an. Obwohl der Film enttäuschte, lockten die Dinos wieder unzählige Menschen ins Kino und noch heute (Juli 2001) rangiert der Film mit 92 Millionen Dollar auf Platz eins der erfolgreichsten Kinostarts in den USA. Nach diesem überwältigenden Erfolg sagte man sich im Hause Spielberg, nach guter alter Münchner Oktoberfest Manier: "Oana geht no!" So, nun ist es endlich so weit und wir können uns wieder mit der Gegenwart beschäftigen. Heute reden wir über Jurassic Park 3 und stellen die Frage, ob man eine dreimal aufgewärmte Hühner-Bouillon nicht einfach zurückgehen läßt.

Obwohl jedem klar ist, daß Jurassic Park 3 nur Geldmache und Franchise abschöpfen ist, hat man doch ein kleines Fünkchen Hoffnung. Aber schon nach wenigen Minuten ist es erloschen, erstickt oder besser, vom Hauch eines T-Rex ausgeblasen. Der Streifen ist wie erwartet ein billiger Aufguß mit besserer Technik, oder einfach nur der selbe Käse mit anderen Schauspielern. Ansonsten hat sich am Konzept des Films nicht viel geändert. Zunächst wird eine bescheidene, oder sagen wir lieber hanebüchene, Story zurechtgebogen, die unsere "Helden" auf die Isla Sorna bringt. Das war eigentlich alles, was die drei Drehbuchautoren tun mußten, denn der Rest der Story wurde quasi aus dem ersten und dem zweiten Teil zusammengestückelt. Sprich, die drei Drehbuch-Jungs haben total versagt. Nachdem die glorreichen Sieben auf der Insel gelandet sich, werden die drei unwichtigsten Person erst mal verputzt. Dabei lernen wir den neunen Star-Dino kennen: den Spinosaurus. Der Tyrannosaurus Rex, immerhin Oberbösewicht der beiden ersten Teile, war den Produzenten zu langweilig und sie verlangten etwas Größeres. Damit auch jeder den Machtwechsel mitbekommt, treffen die beiden Dinos gleich zu Anfang aufeinander und natürlich gewinnt der neue Spinosaurus souverän. Eigentlich hätte man sich den Spino (tolle Abkürzung) auch schenken können, denn er hat mich ehrlichgesagt nicht vom Hocker gerissen. Nachdem nur noch vier Personen übrig sind, kann das gute alte Jurassic Park Spiel beginnen. Die Menschen laufen um ihre Leben, kommen zwischendurch an bekannten Kulissen (Brutstation, Hauptquartier) vorbei und müssen sich gegen böse böse Dinos zur Wehr setzten. Dabei kommt einem jede zweite Szene irgendwie bekannt vor und man weiß schon, daß ein Dinosaurier hinter dem nächsten Baum steht, bevor es der Dino selber weiß. Ein weiteres Highlight aus der Kategorie zum 100. Mal gesehen, waren die Kamerafahrten über eine Horde vegetarischer Dinosaurier, untermalt mit der tollen Jurassic Park Melodie.

Man muß es fast schon als dreist bezeichnen, was Steven Spielberg, diesmal übrigens nur ausführender Produzent, hier treibt. Hat er ernsthaft geglaubt, es genügen ein Spinosaurus, intelligente Raptoren und ein paar Flugsaurier um das Kinopublikum zufriedenzustellen. Wohl kaum. Wahrscheinlich hat er sich gedacht, nach dem Rekordstart vom zweiten Teil könnte er sich alles erlauben. Dabei ist es ihm völlig egal, daß die Dinosaurier auf der verbotenen Insel einfach nichts mehr zu bieten haben. Schon nach dem ersten Teil hätte das Kapitel Jurassic Park enden müssen, aber in Hollywood ist das einfach nicht drin. Wahrscheinlich kommt sogar noch ein vierter Teil, denn es ist davon auszugehen, daß der Film mit mindestens 60 Millionen Dollar starten wird. Wollen wir es nicht hoffen, denn Jurassic Park 3 hat schon zu stark am Mythos Jurassic Park gerüttelt.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
King Kong
Dt. Start: 14. Dez 2005
Vorschlag entfernen
Jurassic Park
Dt. Start: 02. Sep 1993
Vorschlag entfernen
Vergessene Welt - Jurassic Park
Dt. Start: 07. Aug 1997
Vorschlag entfernen
A Sound of Thunder
Dt. Start: nicht bekannt
Vorschlag entfernen
Reise zum Mittelpunkt der Erde
Dt. Start: 05. Mrz 2009
Vorschlag entfernen

 

© 2014 MovieMaze.de