Kate & Leopold Poster

Film-Seite zu Kate & Leopold
Trailer zu Kate & Leopold
Poster zu Kate & Leopold
PDF zu Kate & Leopold
Forum-Topic zu Kate & Leopold

Kate & Leopold

(Kate & Leopold, 2001)

Durchschnittliche Redaktionswertung

74%



Inhalt

Stuart reißt durch ein Zeitportal ins Jahr 1876, um mehr über seinen Vorfahren Leopold und dessen Forschungsarbeiten zu erfahren. Bei der Rückkehr in die Gegenwart gerät Leopold mit in den Zeitstrudel und muss sich nun im New York des 21. Jahrhunderts zurechtfinden. Stuarts Ex-Freundin Kate steht dem gebildeten und wohlerzogenen Edelmann zunächst etwas skeptisch gegenüber, da sie ihm seine Geschichte nicht abkauft. Doch mit seinem Charme kann er sie vom Gegenteil überzeugen.

Kritik

von Thomas Straer

Wertung Kritik

74%

Nach ihrem kurzen Ausflug ins Actiongenre kehrt Everybodys Darling Meg Ryan wieder in ihr altbewährtes Genre zurück und verkörpert in der romantischen Komödie Kate & Leopold eine toughe und ledige Karrierefrau. Den Hof macht ihr dieses Mal der australische Schauspieler Hugh Jackman, der zuletzt in dem Actionthriller Passwort: Swordfish zu sehen war. Er schlüpft in die Rolle des Baron von Albany, der aus dem Jahre 1876 in unsere Zeit gereist kommt und nach einigen Anlaufschwierigkeiten im modernen New York Fuß fasst. Auf dem Regiestuhl nahm Durchgeknallt Regisseur James Mangold, der mit Kate & Leopold für ihn cineastisches Neuland betritt.

Da wir Meg Ryan in ihrem Lieblingsgenre blindlings vertrauen können, steht und fällt Kate & Leopold mit Hugh Jackman, dem Mann an ihrer Seite. Aber der gute alte Wolverine, der bereits in Männerzirkus sein Gespür und Talent für romantische Komödien gezeigt hat, lässt auch als wohlerzogener Adeliger aus dem 19. Jahrhundert nichts anbrennen. Mit seinem Charme und seinem unstreitbar vorhandenem "Hot-Faktor" gewinnt er nicht nur das Herz seiner Filmpartnerin, sondern wird auch der ein oder anderen Kinobesucherin weiche Knie bereiten. Er gefällt sowohl als sinnlicher Gefühlsdusler beim romantischen Candlelight-Dinner oder als starker Beschützer vor Handtaschendieben und schmierigen Vorgesetzten. Kurz um, er erteilt uns Männern eine kleine Lektion in Fach Was Frauen wollen.

Obwohl die Geschichte von Kate & Leopold von vornherein auf der Hand liegt, gelang es den beiden Drehbuchautoren James Mangold und Steven Rogers einen Hauch von Frische zu versprühen. Ihr märchenhaftes Rezept für die Karrierefrau von heute überzeugt fast in jeder Hinsicht und umschifft gekonnt die gefährlichen Zeitreise-Logik-Riffs durch schlichtes Weglassen. Auch an dem Umstand, dass sich der Tüftler Leopold in der modernen Umgebung so gut wie gar nicht für die neuen technischen Errungenschaften interessiert, fällt nicht sonderlich negativ auf. Abgesehen davon ist Kate & Leopold ja eine romantische Komödie und nicht die Knoff-Hoff Show. Dankenswerterweise verzichtete das Drehbuch weitestgehend auf Witze, die auf dem Schema "Mann aus der Vergangenheit trifft auf moderne Technik" basieren. Stattdessen kommt Leopold mit der modernen Gesellschaft in Konflikt und lieferte sich beispielsweise mit einer Polizistin eine Diskussion über das Wegräumen eines Hundehaufens.

Neben den beiden Hauptdarstellern Meg Ryan und Hugh Jackman, gefielen auch die blendend besetzen Nebenrollen. Liev Schreiber überzeugte als eigenbrötlerischer Erfinder in der Klapse. Bradley Whitford machte als schmieriger Vorgesetzter eine gute Figur. Und nicht zu vergessen Road Trip Darsteller Breckin Meyer, der in der Rolle als Meg Ryans Bruder meist die Lacher auf seiner Seite hat. Alles in allem geht das Konzept von Kate & Leopold auf und beschert vor allem dem weiblichen Kinopublikum zwei herzerwärmende und märchenhafte Stunden. Die männliche Fraktion gerät zwar angesichts des umwerfenden Hugh Jackman (Quelle: meine Begleitung) etwas ins Hintertreffen, muss aber deshalb nicht grundsätzlich einen Bogen um diesen Film machen.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Phat Girlz
Dt. Start: 03. Aug 2006
Vorschlag entfernen
 
 
 
 

 

© 2014 MovieMaze.de