Contagion Poster

Film-Seite zu Contagion
Trailer zu Contagion
Poster zu Contagion
Wallpaper zu Contagion
Offizielle Seite
Charts-Statistiken zu Contagion
PDF zu Contagion
Forum-Topic zu Contagion

Contagion

(Contagion, 2011)

Durchschnittliche Redaktionswertung

79%



Inhalt

Als sich ein mysteriöses, hoch ansteckendes Virus epidemieartig über alle Kontinente ausbreitet, wird eine Gruppe internationaler Wissenschaftler unter Federführung der amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC damit beauftragt, ein wirksames Gegenmittel zu finden. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn je weiter sich das Virus ungehindert ausbreiten kann, desto größer wird die Panik unter der Weltbevölkerung und droht, chaotische Verhältnisse auszulösen.

Kritik

von Markus Ostertag

Wertung Kritik

82%

Vogelgrippe oder H1N1 sind mittlerweile Themen unseres Alltags, und spätestens seit dem medialen Hype um die Pandemie und Impfung zur Schweingrippe gibt es kaum noch jemanden, der sich dem Thema verschließen kann. Verständlicherweise ist Angst das vorherrschende Gefühl in der Bevölkerung, und genau hier setzt der starbesetzte Blockbuster Contagion an. Mit den verschiedenen Blickwinkeln, den großartigen Schauspielern und dem speziellen Umgang mit diesem Angstthema schafft es Regisseur Steven Soderbergh, einen fantastischen Film in die Kinos zu bringen!

Bild aus Contagion Bei Pandemien gibt es unheimlich viele Faktoren, Blickwinkel und Personen, die man näher beobachten könnte und müsste. Soderbergh inszeniert mit seinem namhaften Cast eine sehr vielschichtige Story, die sich mit den Medien, den Wissenschaftlern, den Verantwortlichen und auch der Bevölkerung auseinander setzt. Dabei verliert er nie den Blick für das Wesentliche und erzählt in zwar gemächlichem, aber dennoch intensivem Tempo jede Geschichte für sich. Trotzdem - und das ist das Bewundernswerte - schwebt das große Thema zu jedem Zeitpunkt über allem und sorgt für die notwendige Stimmung, die sich irgendwo zwischen Angst, Neugier und auch Faszination bewegt.

Einziger Kritikpunkt an der Story mögen die sehr vielen offenen Fragen sein, die der Film absichtlich unbeantwortet lässt. Natürlich soll er zum Diskutieren anregen, aber dem einen oder anderen Zuschauer wird es sicherlich ein wenig sauer aufstoßen, dass vieles der Charaktere und deren Zukunft im Ungewissen bleibt. Wer sich aber damit arrangieren kann, der wird erkennen, wie viel mehr Tiefe dies dem gesamten Film und dessen Aussage gibt.

Schauspielerisch musste man natürlich ganz Großes erwarten, wenn sich schon Namen wie Marion Cotillard, Matt Damon, Laurence Fishburne, Jude Law, Gwyneth Paltrow und Kate Winslet auf dem gleichen Filmposter befinden. Während Paltrow durch ihren frühen Tod zwar den Aufhänger für den Film liefert, so dominiert vor allem Laurence Fishburne unaufdringlich, aber konsequent den Film. Seine Figur ist es auch, der sehr viel Tiefe und Menschlichkeit auf den Leib geschrieben wurde und damit einen großartigen Zugang zu den Handlungen der unnahbaren Verantwortlichen in solchen Krisensituationen schafft.

Contagion ist ein Film, den man mit eigenen Augen gesehen haben muss, denn jeder wird durch eigene Erfahrungen, Ängste und Vorbehalte auch etwas Eigenes erleben. Gerade das ist auch die große Stärke von Soderberghs Werk: Er gibt nur den Anstoß für das, was er eigentlich zeigen und erzählen will. Der eigentliche Part kommt erst bei der Diskussion über den Film.

Jeder von uns sieht sich der Gefahr durch Krankheiten Tag für Tag ausgesetzt, und trotz Pandemien wie bei der Schweinegrippe sind diese Alltagsgefahren scheinbar nur mediale Eintagsfliegen. Einige Verschwörungstheoretiker vermuten Profitmacherei, andere sehen das Ende der Menschen und wieder andere verdrängen die Gefahren einfach. Dass keiner vor diesen Krankheiten sicher ist, gibt der gesamten Thematik eine zusätzliche Dimension. Contagion gibt Ansätze für Diskussionen und Gedanken. Wer sich darauf einlassen will, der bekommt etwas Großartiges zu sehen. Wer aber stumpfe Berieselung mit allen Antworten erwartet, der sollte einen anderen Kinosaal wählen.

Kurzkritik

von Daniel Licha

Wertung Kurzkritik

76%

Im Gegensatz zu Wolfgang Petersens starbesetzen Virenthriller Outbreak geht es bei Stephen Soderbergh etwas gemächlicher zu. Sehr ruhig und nüchtern präsentiert er den möglichen Ausbruch einer tödlichen Seuche und zeigt aus verschiedensten Blickwinkeln deren Auswirkungen. Nicht jede Figur mag dabei zu überzeugen (der Blogger, Dr. Orantes), aber über weite Strecken hatte man durchaus das Gefühl ein glaubwürdiges Szenario geboten zu bekommen, das sich Zeit für seine Thematik nimmt und diese nicht zu einem 08/15-Thriller verkommen lässt. Wer etwas gegen eine ruhige Gangart einzuwenden hat, der ist mit diesem Film sicherlich falsch beraten; bei allen anderen dürfte sich ein etwas unbehagliches Gefühl nach der Sichtung des Filmes einstellen.



Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
I Am Legend
Dt. Start: 10. Jan 2008
Vorschlag entfernen
28 Days Later
Dt. Start: 05. Juni 2003
Vorschlag entfernen
The Good Doctor
Dt. Start: nicht bekannt
Vorschlag entfernen

 

© 2014 MovieMaze.de