Ein Mordsteam Poster

Film-Seite zu Ein Mordsteam
Trailer zu Ein Mordsteam
Poster zu Ein Mordsteam
Deutsche offizielle Seite
Charts-Statistiken zu Ein Mordsteam
PDF zu Ein Mordsteam

Ein Mordsteam

(De l'autre cote du periph, 2012)

Durchschnittliche Redaktionswertung

63%



Inhalt

Ousmane ist Polizist in der Pariser Vorstadt Bobigny und gerade dabei, der Pariser Unterwelt gehörig auf den Zahn zu fühlen, als die Leiche der Frau eines Industriemagnaten in seinem Viertel aufgefunden wird. Der Todesfall aus der Oberschicht scheint mit den Vorkommnissen in Ousmanes Banlieu verknüpft, und so muss er mit Francois, einem verkrampften Vorzeigepolizisten der Pariser Mordkommission, über die imaginäre Grenze zwischen den beiden Pariser Welten hinweg zusammenarbeiten.

Kritik

von Benjamin Schieler

Wertung Kritik

60%

Ziemlich beste Freunde machte ihn über die Grenzen Frankreichs hinweg bekannt, jetzt ist Omar Sy zurück. Im Film von Regisseur David Charhon (Cyprien) spielt er zwar einen Polizisten statt eines Krankenpflegers, trotzdem sieht man stets den Driss in ihm. Die klassische Geschichte von den beiden grundverschiedenen Ermittlern, die sich zusammenreißen müssen, um einen Fall zu lösen, hat auch sonst wenig Neues zu bieten. Ein Mordsteam ist grundsolide Kinounterhaltung im Stile von Nur 48 Stunden und Co.

Bild aus Ein Mordsteam Es gab einmal eine Zeit zwischen Ende der 80er und Ende der 90er Jahre, da hatte das gute alte Buddy-Movie Hochkonjunktur. Filme wie Ein Ticket für zwei, Lethal Weapon oder Men in Black schossen wie Pilze aus dem Boden und sie schossen immer weiter, weil sich das Publikum partout nicht satt sehen konnte an diesen Geschichten mit den zwei Typen, die entgegen aller Erwartungen Freunde werden, weil sie ein gemeinsames Ziel haben: Thanksgiving zu Hause, den Sieg von Recht und Gerechtigkeit über die bösen Jungs oder das Verhindern einer erdumgreifenden Katastrophe, hervorgerufen durch rücksichtslose Aliens.

Der karrieregeile Pariser Mordermittler Francois (Laurent Laifitte, Die purpurnen Flüsse, noch ein spätes Beispiel für das Buddy-Movie) ist kein Fan dieser Filme. Er verehrt Einzelgänger wie Jean Paul Belmondo (Der Profi). Und so gedenkt er auch seinen neuesten Fall, den Mord an der Ehefrau eines einflussreichen französischen Industriellen, allein aufzuklären. Francois jedoch hat die Rechnung ohne Ousmane gemacht, dessen Outfit und Auftreten so gar nicht darauf schließen lassen, dass er ebenfalls ein Bulle ist. Ousmane, der im Vorort Bobigny aufwuchs und hängenblieb, ist seit Monaten im Milieu illegaler Spielhöllen mit Gästen aus höchsten Kreisen unterwegs und sieht einen Zusammenhang zwischen seinem Fall und dem von Francois. Mit einem Trick gelingt es ihm, zum Co-Ermittler ernannt zu werden - und eckt prompt mit seinem losen Mundwerk in der Welt der Pariser Schönen und Reichen gewaltig an.

Ganze sieben Personen führt die Internet Movie Database (IMDb) für Ein Mordsteam unter dem Punkt "Writing Credits" auf. Der Menge an Drehbuchköchen ist es nicht gelungen, das zu vermeiden, was der dabei mitwirkende Regisseur Charhon selbst als große Gefahr identifizierte: das Abdriften in Klischees. Viel zu viele Abziehbilder gibt es in diesem ganz auf die komödiantischen Qualitäten von Hauptdarsteller Sy zugeschnittenen Film zu sehen. Zwar gelingt es einigermaßen, den beiden Hauptfiguren Tiefe zu geben - Ousmane ist alleinerziehender Vater und ging nicht als harter Kerl aus dem Ghetto hervor, sondern als Mobbingopfer, während Francois trotz aller Korrektheit mit Frauen alles andere als bieder umgeht. Dabei unterschlugen die Macher aber ihre Nebenfiguren: die Bosse aus der Wirtschaftselite genauso wie die randalierenden Verlierer aus der Vorstadt.

Nun muss man von einer Actionkomödie nicht zwingend erwarten, authentisch mit sozialen Problemen in den Pariser Banlieues umzugehen. Sie hätten dem Film aber einen außergewöhnlichen Anstrich verleihen können. So ist Ein Mordsteam nichts weiter als ein neuzeitlicher Beitrag zu einem Genre, das in den vergangenen Jahren nicht mehr den Stellenwert hat wie noch vor zehn bis 20 Jahren. An die Klassiker reicht Charhons Werk allenfalls mit Mühen heran. Dazu fehlt freilich auch ein Stück weit der bloße Nostalgieeffekt.

Kurzkritik

von Albert Imroth

Wertung Kurzkritik

66%

Will man dieses Buddy Movie aus Frankreich möglichst kurz zusammenfassen, kann man es als Ziemlich beste Freunde ohne Rollstuhl bezeichnen. Denn abgesehen davon, dass der Film natürlich zu 90% über Hauptdarsteller Omar Sy beworben wird, spielt eben jener hier so ziemlich genau die gleiche Rolle wie in erwähnter Erfolgskomödie. Und auch der Ton und Humor gehen in eine ähnliche Richtung, wobei an die Stelle von Lebensbejahung eine Parodie auf kultiges Actionkino von Der Profi bis Beverly Hills Cop tritt. Funktionieren tut das allemal, nicht zuletzt dank des typisch französischen Stils, um solche Art Komik zu transportieren. Laurent Lafitte (Kleine wahre Lügen) übernimmt Sys Gegenpart des Musterpolizisten, ist aber leider nicht konsequent genug ausgearbeitet. Auch die Krimigeschichte wirkt etwas bemüht, wenn sie auch mit einem Hauch Sozialkritik überraschen kann. Alles in allem kann Ein Mordsteam trotz einiger Längen wunderbar über die Lauflänge unterhalten, bleibt danach aber nicht sehr lange im Gedächtnis.



Weitere interessante Filme


Leider haben wir derzeit keine Vorschläge zu diesem Film.
Film vorschlagen

 

© 2014 MovieMaze.de