Fack Ju Göhte Poster

Film-Seite zu Fack Ju Göhte
Trailer zu Fack Ju Göhte
Poster zu Fack Ju Göhte
Kinoprogramm f�r Fack Ju Göhte
Deutsche offizielle Seite
Charts-Statistiken zu Fack Ju Göhte
PDF zu Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

(Fack Ju Göhte, 2013)

Durchschnittliche Redaktionswertung

89%



Inhalt

Zeki Müller ist ein Kleinganove mit Aggressionsproblemen wie er im Buche steht. Als er aus dem Gefängnis entlassen wird, macht er sich auf die Such nach seiner letzten Diebesbeute. Da diese in der Turnhalle einer Schule versteckt ist, nimmt er dort eine Stelle als Aushilfslehrer an. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Problemklasse 10b findet er jedoch bald Gefallen am Unterrichten und vor allem an Referendarin Lisi. Doch dann kommt seine Vergangenheit ans Licht.

Kritik

von Nils Kappel

Wertung Kritik

88%

Eigentlich müsste Fack Ju Göhte zur Pflichtvorführung im Lehrerzimmer werden. Nirgendwo sonst werden Schulklischees so gekonnt ausgereizt und der Lehrerberuf gleichzeitig als so cool dargestellt wie im neuen Film von Bora Dagtekin. Fack Ju Göhte ist - trotz Gastauftritt von Uschi Glas - mehr als die Filme mit Roy Black aus grauer Vergangenheit. Fack Ju Göhte ist eine sehr gelungene Mischung aus Humor und Sentimentalität, gepaart mit einem Schuss guter Botschaft. Damit ist die beste deutsche Komödie seit Der Schuh des Manitu ein gelungenes Update des guten alten Paukerfilms ins 21. Jahrhundert.

Bild aus Fack Ju Göhte Es ist nicht leicht, wenn man eine so grenzdebile Freundin hat, die das Geld des Bankraubs ausgerechnet auf der Baustelle der neuen Turnhalle der Goethe Gesamtschule vergräbt. Als Zeki Müller (Elyas M'Barek) aus dem Knast kommt, steht er natürlich ohne Knete da - dafür aber mit einer Freundin, die unbedingt "zwei neue Titten" will. Als sie merkt, dass an das Geld nicht so leicht ranzukommen ist, "reicht auch eine". Ein Tunnel muss her, doch wie? Zeki bewirbt sich als Hausmeister der Schule - und wird prompt auf die vakante Aushilfslehrerstelle besetzt. Von da an ist der Ex-Knacki mit gutem Herz, aber ohne Abitur, geschweige denn Studium, für die Chaoten der Klasse 10b zuständig, die samt und sonders nicht versetzungsfähig sind. Doch anscheinend ist es genau ein solcher Typ, den die Schüler brauchen, und nicht so eine zugeknöpfte und prüde Lehrerin wie Frau Schnabelstedt (Karoline Herfurth). Doch es wäre ja keine deutsche Komödie, wenn da nicht auch ein Quäntchen Zuneigung zwischen all den unterschiedlichen Charakteren zu finden wäre.

Vor allem im direkten Vergleich mit Türkisch für Anfänger muss sich Fack Ju Göhte messen lassen, ist das Team um Regisseur Bora Dagtekin und Hauptdarsteller Elyas M'Barek doch das gleiche. Der Zuschauer erkennt schnell: Diesen Vergleich gewinnt Fack Ju Göhte mit Bravour. Es ist wunderbar festzustellen, wie sich das Team seit dem ersten Kinoausflug vor einem Jahr inszenatorisch und qualitativ weiterentwickelt hat. Auf platte Kalauer wird größtenteils verzichtet, stattdessen wird den Schauspielern mehr Raum für ihre darstellerische Leistung gegeben. Das nutzt vor allem Elyas M'Barek gekonnt aus, der beweist, dass unter seiner gestylten Fassade auch ein weicher Kern steckt. Die Zweifel, die seiner Figur im Laufe der Geschichte kommen, wirken weder aufgesetzt noch übertrieben, sondern ganz natürlich. Hier empfiehlt sich gerade ein großartiges Talent der internationalen Bühne. Bei der Stardichte von Fack Ju Göhte ist es fast selbstverständlich, dass bis in die kleinste Nebenrolle solide Schauspielkunst zu sehen ist.

Humoristisch ist das TFA-Team einen ganz großen Schritt nach vorn gegangen. Während die Klischees in Türkisch für Anfänger noch reiner Selbstzweck waren, wird im neuen Film von Dagtekin gekonnt mit ihnen gespielt. An der Schule gibt es Streber genauso wie Chaoten, es gibt die prüden, zugeknöpften Lehrer, die wohl noch jeder Schüler kennt, genauso wie die (pseudo-)coolen Kumpeltypen. Besonders Zuschauer mit einem beruflichen Bezug zur Schule erkennen so manche Situation wieder (damit sei dieser Film allen Lehramtsstudenten wärmstens empfohlen!). Doch bei allen Lachern gilt: Im Gegensatz zu vielen anderen Komödien der letzten Zeit lacht man weniger über die Figuren - sondern mehr mit ihnen!

Klar gibt es hier und da ein paar Längen, und es scheint auch obligatorisch zu sein, dass ein deutscher Film ohne abschließende Versöhnung und Zusammenführung aller Charaktere nicht funktionieren kann. Doch wenn man bedenkt, wie genüsslich man in den 120 Minuten unterhalten wurde, fällt das nicht so sehr ins Gewicht. Fack Ju Göhte ist eine uneingeschränkte Kinoempfehlung, die Michael Bully Herbig als einstiges Comedy-Genie der Republik gekonnt auf die hinteren Plätze verweist. Lehrer sein war nie cooler!

Kurzkritik

von Albert Imroth

Wertung Kurzkritik

90%

Mit Türkisch für Anfänger hat Autor und Regisseur Bora Dagtekin den erfolgreichsten deutschen Kinofilm 2012 abgeliefert. Man war gespannt, was er als nächstes abliefern würde. Und wurde nicht enttäuscht. Mit Fack Ju Göhte hat Dagtekin nicht nur eine Referenz auf die klassischen deutschen Paukerkomödien der Sechziger Jahre inszeniert, sondern auch noch ein herrlich respektloses Abbild des modernen Schulwesens. Überforderte Lehrer und großmäulige Problemschüler, allesamt bis zur Überspitzung karikiert. Der Humor ist dabei zwar streckenweise sehr brachial und etwas prollig, doch wenn man sich darauf einlässt, kann man sich tatsächlich die gesamte Spielzeit über kaputtlachen. Mehr will Dagtekin ja auch gar nicht erreichen. Ganz nebenbei gibt es mit Karoline Herfurth als Referendarin Lisi und Jella Haase als Chantal auch noch zwei schauspielerische Highlights.



Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Bad Teacher
Dt. Start: 23. Juni 2011
Vorschlag entfernen
Die Lümmel von der ersten Bank - 5. Teil: Wir haun die Pauker in die Pfanne
Dt. Start: 08. Juli 1970
Vorschlag entfernen
Türkisch für Anfänger
Dt. Start: 15. März 2012
Vorschlag entfernen
Die Lümmel von der ersten Bank - 1. Teil: Zur Hölle mit den Paukern
Dt. Start: 04. Apr 1968
Vorschlag entfernen
Die Lümmel von der ersten Bank - 2. Teil: Zum Teufel mit der Penne
Dt. Start: 12. Dez 1968
Vorschlag entfernen

 

© 2014 MovieMaze.de