News

Reviews

Jurassic World

Wertung:
55%

Mehr als zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit sich die Pforten des Dino-Zoos von John Hammond (Sir Richard Attenborough) schlossen. Nun haben sie sich wieder geöffnet, und alles ist größer, schillernder, aufregender und gefährlicher. Deshalb heißt es jetzt auch nicht mehr Park sondern World. Tausende strömen dorthin, um die fleischgewordenen Neo-Inkarnationen der früheren Herrscher dieser Welt zu bestaunen. Zeitgemäß müssen die Besucher nicht mehr auf selbstfahrenden Monorail-Geländewagen durch die Botanik kutschieren (das Daimler-Logo prangt aber weiterhin unverzichtbar auf den mitwirkenden Autos); Shuttlebahnen transportieren sie komfortabel durch das prähistorischen Panoptikum von einer Attraktion zur nächsten, und wer es ultimativ nah bracht, setzt sich in eine elektrisch betriebene futuristische Kugel aus "unzerstörbarem Kunstglas" und geht mit den zum Leben erweckten Urzeitechsen auf Tuchfühlung. Abgerundet wird die Monster-Show mit Einlagen, in denen Mosasaurier gleich Orcas im Delfinarium aus dem Wasser springen, um Fünf-Meter-Haie wie Makrelen zu verspeisen. Dass die Meeresechse, die vor 66 Millionen Jahre lebte und tatsächlich bis zu 20 Meter maß, dabei plötzlich länger als ein Fußballfeld sein darf, schert keinen - schon gar nicht in Hollywood. ...mehr

San Andreas

Wertung:
72%

Die Geschichte von San Andreas ist schnell erklärt: In Kalifornien treffen die Pazifische und die Nordamerikanische Kontinentalplatte aufeinander. Das führt entlang des San Andreas Grabens, der die Metropolen Los Angeles und San Francisco tangiert, zu massiven Spannungen in der Erdkruste. Statistisch kommt es alle 150 Jahre zu einem schweren Erdstoß - und der letzte ist schon 100 Jahre überfällig. Doch die Warnungen, die der CalTec-Professor Dr. Lawrence (Paul Giamatti) seit Jahren an die Bevölkerung richtet, bleiben ungehört. Und so kommt es, wie es kommen muss, und als "The Big One" endlich eintritt, muss ein LAFD-Pilot (Dwayne Johnson) über sich hinaus wachsen, um seine Ex-Frau (Carla Cugino) und seine Tochter (in 3D umwerfend: Alexandra Daddario) aus dem Chaos zu retten. ...mehr