News

Der Meister des Horrors ist tot - Wes Craven stirbt im Alter von 76 Jahren

Regisseur Wes Craven gilt zu Recht als einer der Meister des Horrors. Bis heute sind seine Arbeiten eine reiche Inspirationsquelle für junge Filmemacher. Für die ungebrochene Beliebtheit seiner Filme spricht die Tatsache, dass seine Kultwerke, The Last House on the Left (1972), The Hills Have Eyes (1977) oder das wohl bekannteste, A Nightmare on Elm Street (1984), inzwischen alle neu aufgelegt wurden. ...mehr

Sam Worthington übernimmt Hauptrolle in "The Titan"

Klingt zwar vertraut, doch The Titan ist kein weiteres Sequel zu Kampf der Titanen oder Zorn der Titanen. Der SciFi-Film, der zugleich das Debüt des deutschen Werbefilm-Regisseurs Lennart Ruff auf der großen Leinwand darstellen wird, handelt von einer Militär-Familie, die an einem revolutionären Experiment über genetische Evolution im Weltraum teilnimmt. ...mehr

Reviews

Codename U.N.C.L.E.

Wertung:
60%

Als Solo für O.N.C.E.L. 1964 erstmals über die TV-Bildschirme flimmerte, gab es ein unglaubliches Medienecho, das der Serie ein frühes Ende prophezeite. Vielen schien es unmöglich, dass eine Serie, die während des kalten Krieges produziert wird, zeigt, wie ein US-Amerikaner und ein Russe gemeinsam für das Gute einstehen. Doch die Serie strafte ihre Kritiker Lügen und entwickelte sich im Laufe ihrer 105 Folgen zu einer der erfolgreichsten Fernsehserien ihrer Zeit. Rund fünfzig Jahre nachdem die letzte Episode ausgestrahlt wurde, bringt Sherlock Holmes-Regisseur Guy Ritchie die Geschichte des ungleichen Duos Napoleon Solo und Ilya Kuryakin nun auf die große Leinwand. ...mehr

Mission: Impossible - Rogue Nation

Wertung:
90%

Rogue Nation verbindet Elemente, die in den vergangenen Filmen gut funktioniert haben, und nimmt den Zuseher mit auf eine spannungsgeladene Reise durch vier Kontinente. Drehbuchautor und Regisseur Christopher McQuarrie, der mit Tom Cruise bereits bei Jack Reacher zusammenarbeite, vergisst dabei nie, dass eine gute Story im Zentrum jedes erfolgreichen Films steht. Mit Rogue Nation kehrt das Franchise wieder zu seinen Anfängen zurück und stellt den Spionage-Aspekt in den Vordergrund. Und wieder ist es die Zusammenarbeit des Teams und die gute Chemie der Schauspieler, die den Film sehenswert machen. ...mehr