Zardoz Poster

Film-Seite zu Zardoz
Poster zu Zardoz
PDF zu Zardoz
Forum-Topic zu Zardoz

Zardoz

(Zardoz, 1974)

Durchschnittliche Redaktionswertung

75%



Inhalt

Im Jahr 2293 schützt sich die Elite in einer gläsernen Käseglocke namens Vortex vor den chaotischen Zuständen auf der Erde. Außerhalb des Vortex herrschen die Exterminatoren, die für göttliche Figur namens Zardoz kämpfen und versuchen, dem Chaos beizukommen. Als einer der Exterminatoren herausfindet, dass es sich bei Zardoz nur um einen Schwindel der Vortex-Kommune handelt, beginnt er Nachforschungen anzustellen und findet schließlich sogar einen Weg in den Vortex.

Kritik

von Igor Krstic

Wertung Kritik

75%

Sean Connery spielte die Hauptrolle in diesem wenig beachteten Post-Apokalypse Streifen aus dem Jahr 1974. John Borman (Excalibur, 1981) führte Regie in einem der wohl seltsamsten Science Fiction Filme aller Zeiten. Aufgrund seiner Low Budget (1 Million Dollar) Spezialeffekte und psychedelischen Hippy Kitsch kann man Zardoz jedoch -ähnlich wie Barbarella mit Jane Fonda - auch getrost als geschmacklose Pulp-Science-Fiction bezeichnen. Nichtsdestotrotz kann man sich der eigenartigen Faszination dieses Films auch heute nicht entziehen und so entwickelte sich Zardoz - auch aufgrund zahlloser TV Wiederholungen zur später Stunde - zu einem Kult-Film im Verlauf der Jahrzehnte. Mittlerweile erfreut sich der damalige Flop in diversen Internetfangemeinden ausgesprochener Beliebtheit. Warum nur?

Bild aus Zardoz Das Genre des Post-Apokalypse Films entstand eigentlich erst in den 1970er Jahren mit der Planet der Affen Serie, in der dem heiteren Positivismus humaner Evolutions- und Zivilisationstheorien radikale Kritik entgegengebracht wurde. Das Damokles Schwert menschlicher Existenz schwebte mit der ständigen Gefahr des Atomkriegs über den Köpfen aller Nationen und so entwickelte sich in der Populärkultur eine ziemlich düstere Untergangsstimmung. Dieser "dystopische" Pessimismus hatte seine popkulturellen Vorläufer in den Nachkriegsjahren, der "atomic age", wo man noch in Filmen wie Krieg der Welten glaubte, dass die Atombombe den bisherigen Höhepunkt menschlicher Zivilisationsanstrengungen bedeutete. Monströse Atom-Ängste symbolisierten allerhöchstens - und auch nicht zufällig - die Japaner mit ihrer Godzilla Figur aus den 1950er Jahren. In den 1960er Jahren wuchs der Pessimismus und die Angst vor einer globalen atomaren Katastrophe, die nirgendwo besser als in Stanley Kubricks Meisterwerk Dr. Strangelove - Oder wie ich lernte die Bombe zu lieben ... dargestellt wurde. In den 70er Jahren verliert man die Hoffnung jedoch langsam aber sicher und so phantasierte man über Möglichkeiten einer menschlichen Existenz nach der Apokalypse.

Bormans Zardoz entstand in dieser kulturpessimistischen Atmosphäre der frühen 70er Jahre und wirkt deshalb recht düster, aber auch ein wenig zerfahren. Man schreibt das Jahr 2293. In einer gläsernen Käseglocke namens "Vortex" haust eine elitäre Klicke, die sich nach der globalen Katastrophe vor der Brutalität der Außenwelt isoliert hat. Draußen herrschen die "Exterminatoren", die von einem gigantischen steinernen Kopf namens Zardoz angeleitet werden die "Wilden" gnadenlos zu versklaven und umzubringen. Sean Connery spielt einer dieser "Exterminatoren", der aber herausfindet, dass es sich bei Zardoz nicht um einen Gott, sondern um einen Schwindel der Käseglocke handelt. Er findet einen Weg in die Käseglocke und wird dort zunächst gefangen genommen und als Versuchsobjekt missbraucht. Zunächst erscheint "Vortex" als Paradies einer bildungsgesättigten Akademiker-Elite, die soviel Wissen angesammelt hat, dass sie auf die Irritationen sexueller Lust und Fortpflanzung ganz und gar verzichtet (ein sich wiederholender Topoi in vielen Science Fiction Filmen). Zudem haben die Vortexianer eine Technik entwickelt den Alterungsprozess je nach Belieben anzuhalten oder zu beschleunigen, um somit dem Ideal ewiger Jugend zu huldigen - ein durchaus modernes Thema...

Ein bisschen erinnert diese hierarchische 3-Klassen Gesellschaft aus herrschenden Akademikern, niederen Kriegern und versklavtem Volk an Platons Gesellschaftsutopie des Philosophenstaats, nur als eine Art Hippy-Version im Biolabor. Die post-apokalyptische Utopie einer idealen Gesellschaft verwandelt sich in Zardoz dann auch zunehmend in eine dystopische Farce, in der der absurde Isolationismus dieser Sekte entlarvt wird. So ist eines der "Nebenwirkungen" ewiger sexloser Jugend, die ewige Langeweile. Teile der Bevölkerung des Vortex sind zu sogenannten "Apathikern" mutiert, die willenlos vor sich hinvegetieren. Rebellionen gegen die herrschende Ordnung werden mit drastischen Alterungsstrafen bedacht, so dass es neben den ewigen "Apathikern" auch eine Gruppe ewiger Greise gibt und so weiter. Der Verzicht auf Leidenschaft, Lust und Aggression wird den Vortexianern dann auch in Gestalt des virilen Sex-Symbols Sean Connery zum Verhängnis. Denn mit dessen Eintritt in das Vortex wird die gesamte Gesellschaftsordnung auf den Kopf gestellt, bis das Ganze in einer wilden Orgie aus Blut und Sperma endet.

Zahllose Zukunftsängste werden in dem Film angeschnitten. So zum Beispiel die Horrorvision einer repressiven bio-genetisch sauberen Herrscher-Rasse, die weder altert noch Fehler im System zulässt. Oder das Schreckensszenario einer atavistischen Rückkehr zur Klassengesellschaft, in der die Herrschenden die Machtlosen verarschen, versklaven und ausbeuten. Das erinnert ein bisschen auch an zwei neuere Post-Apokalypse Horrorszenarien, nämlich an Matrix und Gattaca. Wenn man Zardoz als Sinnbild einer kulturpessimistischen Dystopie des ausgehenden Atomzeitalters sehen kann, dann Matrix als Dystopie einer zunehmend virtuellen Informationsgesellschaft und Gattaca als Dystopie des bio-genetischen Zeitalters. In dieser Hinsicht kann man Zardoz wahrlich nicht als herausragenden Film bezeichnen, aber sehr wohl als einen Streifen, der Zukunftsängste anspricht, die auch heute im Zeitalter der Genetik, des Jugendwahns und der Globalisierung durchaus relevant sind.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Aeon Flux
Dt. Start: 16. Feb 2006
Vorschlag entfernen
Brazil
Dt. Start: 26. Apr 1985
Vorschlag entfernen
 
 

 

© 2014 MovieMaze.de