TMNT Poster

Film-Seite zu TMNT
Trailer zu TMNT
Poster zu TMNT
Wallpaper zu TMNT
Deutsche offizielle Seite
Charts-Statistiken zu TMNT
PDF zu TMNT
Forum-Topic zu TMNT

TMNT

(TMNT, 2007)

Durchschnittliche Redaktionswertung

42%



Inhalt

Nachdem sie ihren größten Feind Shredder in die Schranken gewiesen haben, leben sich die vier Ninja-Turtles zunehmend auseinander. Als der Großindustrielle Max Winters damit beginnt, eine Armee von Monstern um sich zu scharen, muss Meister Splinter seine Schützlinge Donatello, Raphael, Michelangelo und Leonardo wieder vereinen, um nicht nur New York, sondern die ganze Welt zu retten.

Kritik

von Markus Ostertag

Wertung Kritik

9%

Die vier sympathischen und weltberühmten Schildkröten sind zurück auf der Leinwand! Diesmal komplett computeranimiert und da beginnt auch schon das Drama: Für das Rendering scheint eine Playstation 2 zum Einsatz gekommen zu sein, die Stories und Dialoge hat der Drehbuchautor zwischen zwei Pizzas geschrieben und der absolut schreckliche Soundtrack könnte von einem fünfjährigen Gangsta-Rapper sein - Cowabunga!

Bild aus TMNT Mit Leonardo, Raphael, Michelangelo und Donatello schufen Kevin Eastman und Peter Laird im Jahre 1984 Kult! Der darauf folgende Erfolgszug der vier Riesenschildkröten mit ihrem Rattenmeister resultiert in einer heute noch existierenden Fangemeinde, die vor allem die originellen Charaktere und den Einfallsreichtum in jeder einzelnen Folge der Zeichentrickserie zu schätzen weiß. Dass man fast 15 Jahre nach dem letzten Live-Action-Film (der alles Andere als erfolgreich war) die Ninja-Kröten komplett computeranimiert ins Kino bringt, grenzt fast an Schändung!

Seitdem der Anführer Leonardo auf Drängen von Meister Splinter die Stadt verlassen hat, um sich weiter zu bilden, sind die Teenage Mutant Ninja Turtles nicht mehr das, was sie waren. Donatello betreibt eine 24-Stunden Computerhotline, Michelangelo ist eine Witzfigur auf Kindergeburtstagen und Raphael schläft den ganzen Tag. Was die anderen Turtles nicht wissen: Raphael geht als Nightwatcher nachts auf Gangsterjagd und hält sich damit nicht an die Regeln, da sich die Schildkröten verstecken wollten bis Leo zurück ist. Als New York City vor einer großen Bedrohung steht ist Leonardo dann auch schnell wieder da, doch Raphael rebelliert gegen den Rückkehrer und so kommt es zum Kampf zwischen den Brüdern.

Nicht nur, dass die gesamte Geschichte schlecht und an den Haaren herbei gezogen ist, auch die Logik innerhalb des Filmes lässt stark zu wünschen übrig. So erkennt zum Beispiel Casey sofort, dass sich hinter dem Nightwatcher Raphael verbirgt, doch Leonardo kämpft gegen seinen eigenen Bruder ohne zu bemerken, gegen wen er eigentlich in den Ninja-Ring steigt. Von den Problemen, die sich bei der Gesamtbetrachtung des TMNT-Universums (also alle Filme und Zeichentrickfolgen) ergeben, braucht man gar nicht erst anzufangen: Der Drehbuchautor (gleichzeitig auch Regisseur) scheint keinen einzigen Streifen der grünen Riesenschildkröten gesehen zu haben.

Die Idee einen komplett animierten Film der Turtles ins Kino zu bringen ist vom grundsätzlich Ansatz her zwar zu begrüßen, aber leider kommt er mehr als ein Jahrzehnt zu spät! In die damalige Zeit hätte die Grafik dann auch noch gepasst, denn heutzutage leisten Playstations mehr und präsentieren bessere und flüssigere Animationen, als dieses Trauerspiel an CGI. Zu dem bunten Reigen gesellt sich dann auch noch der Soundtrack, der anscheinend nicht zurückstecken wollte und deswegen als der Auffallendste aller Negativpunkte zu Buche schlägt. Denn in schnellen Kampfszenen bekommt man arhythmische Rap-Reime zu hören und auch sonst scheint die Musik eher auf "unpassend" abzuzielen.

TMNT bietet all' das, was man als Worst-Case-Szenario beschreiben würde. Denn weder die Fangemeinde der Ninja-Turtles, noch alle Anderen werden diesen Streifen als Unterhaltung ansehen können. Zu wenig Rücksicht nahm man auf geltende Regeln, heutige Standards und das was die Schildkröten immer ausgemacht hat: Humor! Mit lächerlichen Dialogen und einer Geschichte, die Einfallsloser nicht sein könnte, versucht man noch ein paar Euro mit den Kultfiguren der 80er Jahre zu verdienen. Die einzig positiven Aspekte dieses Streifens sind ein Cameo-Auftritt von Stitch (zuletzt zu sehen in Lilo & Stitch) in rotem Gewand und zwei kleine Gags.

Kurzkritik

von Daniel Licha

Wertung Kurzkritik

75%

Die Turtles sind wieder da und genau wie es sich der Fan gewünscht hat, denn sie haben trotz langer Leinwandabstinenz nichts von ihrem Charme verloren. Wer schon bei den ersten drei Teilen seinen Spaß hatte, wird sich auch hier köstlich amüsieren: Tolle Kämpfe, die von schwachsinnigen Dialogen begleitet werden, die Streitereien, sowie Splinters Weise Worte und dem typischen Turtleshumor. Zudem bekommt der Zuschauer eine ordentliche Story geliefert, viele alte Bekannte treten auf und man darf sich auf einen ungewöhnlichen, aber dafür umso überzeugenderen Animationsstil freuen. Besser hätte eine Mordernisierung der beliebten Reihe kaum aussehen können.



Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Scooby Doo
Dt. Start: 01. Aug 2002
Vorschlag entfernen
Scooby Doo 2: Monsters Unleashed
Dt. Start: 01. Apr 2004
Vorschlag entfernen
Turtles III
Dt. Start: 29. Juli 1993
Vorschlag entfernen
Turtles II - Das Geheimnis des Ooze
Dt. Start: 18. Juli 1991
Vorschlag entfernen
Turtles
Dt. Start: 12. Dez 1990
Vorschlag entfernen

 

© 2014 MovieMaze.de