Bel Ami Poster

Film-Seite zu Bel Ami
Trailer zu Bel Ami
Poster zu Bel Ami
Offizielle Seite
Deutsche offizielle Seite
PDF zu Bel Ami

Bel Ami

(Bel Ami, 2012)

Durchschnittliche Redaktionswertung

48%



Inhalt

Der ungebildete und egozentrische ehemalige Unteroffizier Georges Duroy wird in die Pariser Gesellschaft des ausgehenden 19. Jahrhunderts eingeführt, als er seinen alten Kameraden Forestier trifft. Erst arbeitet er als Reporter für eine Zeitung, steigt aber bald auf, als er die hochrangingen Damen reihenweise verführt. Nach Forestiers Tod heiratet er dessen Witwe und lässt sich wieder scheiden, dann beginnt er eine Liaison mit der Tochter des mächtigen Verlegers Walters. Mit seinem gesellschaftlichen Status steigt auch sein Ego, doch der tiefe Sturz lässt nicht lange auf sich warten.

Kritik

von Bettina Friemel

Wertung Kritik

48%

Bel Ami nennen ihn die Damen im Paris Ende des 19. Jahrhunderts mit Verzückung, weil er ihnen lustvolle Stunden fern des Ehelebens beschert. Die neue Verfilmung des Gesellschaftsromans von Guy de Maupassant hat zwar auf Seiten der Damenriege einiges zu bieten. Nur hat sie auch eine große, unüberwindbare Schwäche: den Hauptdarsteller.

Bild aus Bel Ami Wenn man die ganze Zeit über den Vampir in ihm sieht, ohne jemals einen der Twilight-Filme gesehen zu haben, hat Robert Pattinson noch einen sehr weiten Weg vor sich, um den Stempel des Franchise abzulegen. Bei seinen lüsternen Blicken läuft einem ein eiskalter Schauer über den Rücken, allerdings vor Abscheu und Entsetzen, dass die Damen der gehobenen Gesellschaft auf diesen Mann hereinfallen. Leider schafft es Pattinson nicht, auch nur einen Funken von Sympathie oder Interesse für seine Figur zu wecken. Zwar spielt er einen egoistischen, emotionslosen Opportunisten, doch wäre ein bisschen mehr Abwechslung in der Darbietungsweise schön gewesen. Stattdessen setzt Pattinson von Anfang bis Ende seinen Psychoblick auf, der einen schon nach fünf Minuten langweilt. Und leider ist der gute Bel Ami in fast jeder Einstellung zu sehen, was auf die Dauer einfach zu viel wird und man sich ein baldiges Ende und damit die Erlösung herbeisehnt.

Dabei ist die restliche Besetzung wirklich großartig. Uma Thurman zeigt sich wieder einmal als starke Frau, die einen sofort in ihren Bann zieht. Christina Ricci hat ihre Düsterheit abgelegt und überzeugt mit einer hinreißenden Performance. Und Kristin Scott Thomas präsentiert sich von einer unterwürfigen Seite, die man an ihr sonst selten zu sehen bekommt. Nur leider können sie den männlichen Störfaktor nicht auffangen, der bisweilen sogar durch unpassendes Overacting die emotionale Atmosphäre zerstört, die sie gerade kunstvoll geschaffen haben.

Auch insgesamt bleibt die Handlung sehr oberflächlich. Bel Ami zieht sich aus, zieht sich wieder an, zieht eine Frau aus, zieht sie wieder an, schaut zwischendurch bisschen böse, lässt sich von den Damen fördern, ärgert sich aber auch gleichzeitig, dass er nur ihr Spielball ist, will dann wieder Rache üben an seinem Rivalen und schnappt sich natürlich dessen Frau - ein ständiger Teufelskreis, wenn man so will. Diese frivolen Machtspielchen könnten durchaus Spaß machen, wären sie ein wenig süffisanter gespielt. Dazu hätte es aber wieder einen Hauptdarsteller gebraucht, der Charisma besitzt und viele Facetten aufweist.

Wirklich gefesselt ist man von Bel Ami deshalb nie, eine Wandlung der Hauptfigur bleibt ebenfalls aus, was den Film leider belanglos macht. Von der Bissigkeit und Ironie der Romanvorlage ist dank der eintönigen Darbietung von Robert Pattinson nichts zu spüren, das hätten die beiden Regisseure Declan Donnellan und Nick Ormerod bei ihrer Inszenierung aber eigentlich merken müssen. Offensichtlich war es ihnen aber wichtiger, mit einem gehypten Darsteller zu werben, als ihre Hauptfigur mit Esprit zu füllen. Einzig sehenswert ist das Damen-Trio, das nicht nur bezaubernd aussieht, sondern auch - jede für sich - eine tolle Leistung abliefert.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme


Leider haben wir derzeit keine Vorschläge zu diesem Film.
Film vorschlagen

 

© 2014 MovieMaze.de