Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe Poster

Film-Seite zu Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe
Poster zu Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe
PDF zu Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe

Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe

(Support Your Local Sheriff!, 1969)

Durchschnittliche Redaktionswertung

93%



Inhalt

Um ein bisschen Geld für seine Reise nach Australien zu verdienen, lässt sich Jason McCullough in einem kleinen Goldgräberstädtchen als Sheriff nieder. Dort sorgen die Danby-Brüder für Unruhe und haben nicht nur den ehemaligen Ordnungshüter auf dem Gewissen. Ein Zustand, dem McCullough gerne Abhilfe schaffen würde.

Shopping zu

Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe

Kritik

von Florian Tritsch

Wertung Kritik

93%

Regisseur Burt Kennedy schuf hier den wohl besten Vertreter des Genres der Western-Parodien und übertrifft dabei andere Klassiker des Genres wie Elliot Silversteins Cat Ballou - Hängen sollst Du in Wyoming und E. B. Cluchers Die rechte und die linke Hand des Teufels bei weitem.

Bild aus Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe Die Wiederherstellung der zivilen Ordnung, die in einer Stadt durch skrupellose Bösewichte zerstört wurde, durch einen Fremden, der durch Zufall in dem Ort landet, stellt definitiv das häufigste Motiv des klassischen Westerns dar. Als dieser immer mehr von den durch Sergio Leones Spiel mir das Lied vom Tod befeuerten Italowestern verdrängt wurde, feierte Regisseur Burt Kennedy hier mit seiner Parodie noch einmal den Abgesang auf den klassischen Westernhelden.

Die Geschichte, die Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe erzählt, ist im Grunde die gleiche simple Geschichte wie in jedem klassischen Western. Doch Kennedy und sein westernerfahrener Drehbuchautor William Bowers spickten den Film mit guten Screwball-Dialogen, viel Situationskomik, einer guten Fülle an Runnig-Gags - und vor allem einigen legendärer aberwitzigen Einfällen, wie beispielsweise als Garner seinen von Bruce Dern gespielten Gegenspieler dazu bringt, nicht aus dem Gefängnis zu fliehen, das noch keine Gitter hat.

Doch nicht Drehbuch und Regie machen den Film zu dem, was er ist, sondern allein die Präsenz von Hauptdarsteller James Garner. Garner verleiht seinem Revolver-Helden Jason McCullough ein unvergleichliches Flair, das die Figur gekonnt irgendwo zwischen Sterotypen Machocowboys a la John Wayne und gelassenem Oberlehrerton schwanken lässt. Doch neben Garner machen auch die restlichen Darsteller ihre Sache gekonnt.

Joan Hackett staubt als von der einen Lächerlichkeit in die nächste tapsende burschikose Tochter des Bürgermeisters in nahezu jeder Szene einen Lacher ab. Gleiches gilt für die als Garners Gegenspieler agierende Sippe der Danbys um den später zu einem der großen Charakterdarsteller Hollywoods gereiften Bruce Dern. Gerade der dreifache Oscar-Preisträger Walter Brennan gibt hier in seiner letzten Rolle wieder einmal eine Glanzvorstellung als kauziges Familienoberhaupt.

Die Regie von Burt Kennedy, der kurz darauf mit Latigo einen fast identischen Film drehte, ist der einzige Ansatzpunkt für Kritik. Zwar ist der Film die meiste Zeit routiniert in Szene gesetzt, doch obwohl Kennedy zuvor schon bei einigen Western auf dem Regiestuhl Platz nahm, darunter bei dem Klassiker Die Rückkehr der glorreichen Sieben, wirkt der Showdown überraschend lieblos und halbherzig inszeniert. Dennoch bietet Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe letztlich eine unterhaltsame Geschichte, die keine größeren Längen aufweist und durch gut agierende Darsteller überzeugen kann.

Keine weitere Wertung


Weitere interessante Filme




Film vorschlagen
Nobody ist der Grte
Dt. Start: 19. Dez 1975
Vorschlag entfernen
Mein Name ist Nobody
Dt. Start: 13. Dez 1973
Vorschlag entfernen
 
 

 

© 2014 MovieMaze.de